Statuten


TKT Statuten


Namen/Sitz


Unter dem Namen Töff Klub Tourenfahrer besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 des schweizerischen Zivilgesetzbuches.

Der Verein wird vorerst nicht im HR eingetragen und ist/soll frei und unabhängig bleiben.

Sitz des Vereins ist der Wohnort des jeweiligen Präsidenten


1. Zweck


Art. 1


Der Club bezweckt die kameradschaftliche Beziehung verschiedener Motorradfahrer/Innen und Mitfahrer/Innen. Es stehen gemeinsame Ausflüge sowie gesellschaftliche Anlässe im Vordergrund.

Ausserdem soll der Club zur sinnvollen Aufklärung über den Motorradsport beitragen, mit dem Ziel der Unfallverhütung sowie das Vermeiden des „Rowdytums" auf offener Strasse.

Die Mitglieder halten sich an einen Ehrenkodex der den gegenseitigen Respekt im Allgemeinen- und im Strassenverkehr, gegenüber dritten und anderen Organen beinhaltet.


2. Die Mittel


Art. 2


Die Mittel des Vereins bestehen aus:


- Jahresbeiträgen der Mitglieder


- Gönnerbeiträgen


- Übrigen Zuwendungen



3. Die Mitgliedschaft im Verein


Art. 3


Jede natürliche Person, die die vorliegenden Statuten anerkennt, kann dem Verein beitreten.


Art. 4


Als Aktivmitglieder können nur natürliche Personen aufgenommen werden, die ein Motorrad besitzen welches mind. 400ccm aufweist, jedoch keine Roller, Trike’s oder Quad’s.

Die Anmeldung zum Beitritt kann mündlich oder schriftlich bei einem Vorstandsmitglied erfolgen. Über die Aufnahme von Aktivmitgliedern entscheidet die GV.


Art. 5


Als Passivmitglieder können natürliche Personen in den Verein aufgenommen werden, die sich mit den Anliegen des Vereins verbunden fühlen und am monatlichen Höck teilnehmen wollen.

Passivmitglieder sind nach der Bezahlung des Passivbeitrages als entsprechende Mitglieder zu führen.


Art. 6


Als Gönner können natürliche und juristische Personen in den Verein aufgenommen werden, die sich mit den Anliegen des Vereins verbunden fühlen und seine Aktivitäten finanziell unterstützen möchten.


Art. 7


Der Vorstand kann Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, zu Ehrenmitgliedern ernennen. Ehrenmitglieder haben die gleichen Rechte wie die Aktivmitglieder, sie sind jedoch von der Beitragspflicht befreit.



4. Austritt/Ausschluss aus dem Verein


Art. 8


Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit möglich, muss jedoch schriftlich bis spätestens 10 Tage vor der GV erfolgen.

Mit dem Austritt aus dem Verein verliert das Mitglied jeglichen Anspruch auf das Vereinsvermögen.


Art. 9


Im weiteren können Mitglieder die den Statuten, Beschlüssen oder den Interessen des Clubs zuwiderhandeln, dem Ansehen des Vereins oder sogar einzelner Mitglieder schaden sowie den finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen, durch die Mehrheit an der nächstfolgenden GV

ausgeschlossen werden.

Eine Anfechtung der Ausschliessung ist nicht statthaft.


5. Jahresbeitrag


Art. 10


Der Jahresbeitrag wird von der Generalversammlung jährlich festgelegt und ist jeweils bis 60 Tage nach GV für das laufende Vereinsjahr zu entrichten. Er beträgt bei der Gründung:


- Aktivmitglieder Fr.100.-


- Passivmitglieder Fr. 30.-


- Gönner mindestens Fr. 20.-


6. Haftung


Art. 11


Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftbarkeit der Mitglieder ist ausgeschlossen. Bei Teilnahme an Veranstaltungen mit Dritten wird eine Allfällige Versicherung in Erwägung gezogen.


7. Die Organisation


Art. 12


Die Generalversammlung der Mitglieder bildet das oberste Organ des Vereins. Sie wird vom Vorstand einberufen

Die Einberufung erfolgt nach Vorschrift der Statuten und /oder wenn ein Fünftel der Mitglieder die Einberufung verlangt.


8. Generalversammlung


Art. 13


Die jährliche, ordentliche Generalversammlung findet jeweils im ersten Quartal des Vereinsjahres statt. Die Einladung erfolgt schriftlich (Email oder Post) mindestens 20 Tage vor der Generalversammlung.


Art. 14


Anträge an die GV müssen mindestes 10 Tage vorher, schriftlich an den Vorstand eingereicht werden.

Die Generalversammlung kann aber auch über Anträge beschliessen, die erst anlässlich der Versammlung eingebracht werden.


Art. 15


Die Generalversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Aktivmitglieder. Die Abstimmungen geschehen, sofern nichts anderes beschlossen wurde, durch offenes Handmehr. Bei Stimmengleichheit steht dem Präsidenten der Stichentscheid zu.

Für eine Statuten Änderung ist die Mehrheit von 2/3 der anwesenden Aktivmitglieder erforderlich.


Art. 16


Die Generalversammlung hat folgende Geschäfte zu tätigen:


- Wahl eines Stimmenzählers


- Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung


- Abnahme der Jahresrechnung und des Budget


- Festsetzen der Jahresbeiträge


- Wahl des Präsidenten und des übrigen Vorstandes


- Besprechen des Jahresprogramm


- Verschiedenes



Art. 17


An der Generalversammlung sind Aktivmitglieder sowie Ehrenmitglieder stimmberechtigt.

Eine Stellvertretung ist nicht möglich.


9. Der Vorstand


Art. 18


Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten und zwei Mitgliedern die die Funktionen des Vizepräsidenten, des Kassiers / Aktuars ausüben


Art. 19


Als Vorstandsmitglieder können Aktivmitglieder und Ehrenmitglieder gewählt werden.


Art. 20


Der Vorstand verwaltet die Finanzen und beschliesst über sämtliche Geschäfte, soweit sie nicht in die Kompetenz der GV fallen, insbesondere:


- Vorbereiten der Geschäfte für die GV


- Durchführung der Vereinsbeschlüsse / Handhabung der Statuten


- Beschlussfassung über einmalige Ausgaben bis zum Betrag von 

   Fr. 500.-- pro Jahr


Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn der Präsident, der Vizepräsident und der Kassier/ Aktuar anwesend sind.


Art. 21


Der Präsident vertritt den Verein nach aussen, er leitet die Versammlungen und Vorstandssitzungen.

Der ordentlichen GV erstattet er einen schriftlichen Jahresbericht.

Er führt rechtsverbindliche Unterschrift.


Art. 22


Der Vize-Präsident ist der Stellvertreter des Präsidenten und unterstützt ihn in seiner Funktion.


Art. 23


Der Kassier führt Kasse & Konten. Er legt der ordentlichen GV die Jahresrechnung vor. Er führt die rechtsverbindliche Unterschrift für die Kassengeschäfte im Rechnungswesen.


Art. 24


Der Aktuar oder Kassier ist Protokollführer und erledigt sämtliche Vereinskorrespondenz. Er hat ein aktuelles Mitgliederverzeichnis zu führen.


10. Das Vereinsjahr


Art. 25


Das Vereinsjahr beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember.


11. Allgemeines und Schlussbestimmungen


Art. 26


Angelegenheiten, über welche die Statuten keinen Aufschluss geben, werden durch Vereinsbeschluss an der Generalversammlung erledigt.


Art. 27


Eine Revision der Statuten kann anlässlich einer Generalversammlung stattfinden auf Antrag des Vorstandes oder auf Begehren 2/3 der Mitglieder. Die Revision muss jedoch 2/3 der anwesenden Stimmberechtigten beschlossen werden.


Art. 28


Ein Auflösung des Vereins kann nur durch die 2/3-Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten an der Generalversammlung beschlossen werden.


Art. 29


Im Falle einer Auflösung beschliesst die Generalversammlung über die Verwendung des Vereinsvermögens.


Art. 30


Die vorliegenden Statuten treten nach der Genehmigung an der unten aufgeführten Gründungsversammlung in Kraft.



Genehmigt an der 6. Generalversammlung vom 11.03.2011


Töff Klub Tourenfahrer




Der Präsident & der Aktuar


Version: 03/14.03.2011