Dolomiten 2019

Nach rund 10 Jahren Abstinenz von den Dolomiten, entschied sich die Mehrheit wieder einmal in die Dolomiten zu fahren.

Der Vorschlag kam von Stefan, es wurde abgestimmt und demokratisch angenommen.


Am Samstag 1. Juni ging es dann auch los, Treffpunkte wie Berikon und Kemptthal haben alle zusammengeführt.

Das Wetter spielte diesmal sogar mit und bescherte uns strahlenden Sonnenschein.

Die Reise führte uns via St. Margarethen nach Dornbirn und von dort aufs Bödle wo der erste Kaffeehalt eingeschaltet wurde.

Via Bregenzer-Wald und Hochtannbergpass (1660m.ü.M.) erreichten wir Warth, wo wir einen Mittagshalt einlegten. 

Auf der Reiseroute kamen uns unzählige Mofas und 50ccm Motorräder entgegen. Aus allen Landesteilen und zum Teil. verkleidet....

Ganz schöne Stücke waren darunter... Ferenc hätte geweint wäre er dabei gewesen.



Nach einem Teller Spaghetti Bolognese, einem Kaffee und der einen oder anderen Zigarette erwarteten uns richtige Motorräder.... natürlich unsere. 

Durch Lech, Zürs führte uns der Weg zum Reschenpass. Lajos Kreislauf machte kurz davor schlapp.... zwei von uns blieben bei da und warteten mit ihm bis die Medis wirkten. Derweil reiste der Rest der Truppe ins Vinschgau wo Meran immer näher rückte dies bei Temperaturen von beinahe 30 Grad Celsius.

Nachdem Lajos wieder Fahrfähig war nahmen wir 3 verbliebenen Musketiere die Weiterreisse wieder auf. 

Immer mit Blick in den Rückspiegel, Lajos in der Mitte und Radi am Schluss überquerten wir den Reschenpass und stachen ebenfalls ins Vinschgau. Kurz vor Meran mussten wir nochmals einen Stop einschalten.... dann aber ging es rasant weiter in Richtung Bozen, wo wir dann via Eggental auf dem Karrerpass in der Alpenrose eintrafen.

Müde und sichtlich glücklich unser Lajos, bezogen wir unsere Zimmer und freuten uns den Rest der Truppe wieder zu sehen.

Der Blick aus dem Zimmer entschädigte für alles und das bevorstehende Nachtessen ebenfalls.



Die Alpenrose, die uns für eine Woche beherbergte und verwöhnte war der ideale und zentrale Standort für die geplanten Touren im Südtirol.

Nach vielen Pässen und noch mehr Kurven freuten wir uns alle schon auf das gemeinsame Bier, das wellnessen, das wunderbare Essen, den Wein und viel Gelächter.



Stefan, der Initiant der TBB Reise 2019 in die Dolomiten stellte einige spannende Touren zusammen, anspruchsvoll und Pneu verschleissend.



und auch unser Theddy führte uns an einen Insider Ort, in Richtung Lago di Garda...…. wo es unter anderem eine wunderbare Polenta zum Mittagessen gab. 




Der obligate Trip zum Monte Grappa stand ebenfalls auf dem Programm, leider blieb uns die Sicht nach Venedig dank des Nebels verwehrt.

Die Tour war trotzdem schön und hinterliess beim einen oder anderen Motorrad ein paar Teerflecken, die zu Hause mit viel Aufwand entfernt werden mussten.



Eine wunderbare Woche, mit schönstem Wetter vielen Pässen und knapp 2500 zurückgelegten Kilometern gehören nun in die Memoiren des Töffklub TKT.

Herzlichen Dank Stefan für die Organisation der Touren, herzlichen Dank dem Team der Alpenrose und danke unseren Schutzengel die über uns gewacht haben.

Die weiteren Bilder findet Ihr unter folgendem Link: Dolomiten 2019